Alterung von PKW Sommer- & Winterreifen

Reifen von Markenherstellern werden so entwickelt und produziert, dass die Ausgewogenheit der Produkteigenschaften über das gesamte Reifenleben erhalten bleiben. Dabei wird davon ausgegangen, dass ein PKW Reifen nicht länger als 10 Jahre eingesetzt wird (WdK-Leitlinie, BRV-Empfehlung)

Die Gebrauchstüchtigkeit aller Reifen – das gilt sowohl für Sommer- als auch für M+S-Reifen – wird durch Profilgestaltung, Gummimischung und Konstruktion bestimmt.

Kautschuk-Mischungen unterliegen einem natürlichen Alterungsprozess, der durch äußere Einflüsse beschleunigt oder verzögert werden kann. Um diesem Prozess entgegenzuwirken werden den Mischungen Substanzen beigegeben, die leistungsmindernde Reaktionen mit Sauerstoff und Ozon im erforderlichen Maß verhindern. Diese Einflüsse sind bei fachgerechter Lagerung des Reifens, wie sie bei Herstellern und KFZ-Fachbetrieben erfolgt, zu vernachlässigen.

Ein mehrere Jahre alter Reifen (max. 5 Jahre) kann bei einwandfreier Lagerung als neuwertig und damit als 100% gebrauchstüchtig betrachtet werden, da keine Qualitätseinbußen eintreten werden (siehe auch Empfehlung BRV und Reifenindustrie 2001).

Zurück

Hagelschaden?

Vereinbaren Sie gleich einen Termin bei einem Ihrer Auto Stahl Standorte zur Reparatur von Hagelschäden an Ihrem Auto.